zum content
Schriftgröße klein | mittel | groß
Link verschicken   Drucken
 

Parks und Gärten in Bremen

Die Beschäftigung mit Erde und Pflanzen kann der Seele eine ähnliche Entlastung und Ruhe geben wie die Meditation.

Hermann Hesse

 

Bremen gilt nicht nur als grüne Stadt, sie ist es auch. Dies liegt zu einem sehr großen Teil an dem privaten Grün der Gärten und Vorgärten bis dicht an die Innenstadt mit vielen ehrwürdigen Großbäumen und alten Rhododendron, an den großartigen, als Alleen ausgestalteten Heerstraßen und natürlich den Parks. Diese sind in Bremen zum größten Teil Ergebnis des bürgerschaftlichen Engagements: schon vor über 200 Jahren entschieden die Bürger, die Wallanlagen, die bis heute die Innenstadt vollständig als denkmalgeschützte Parkanlage umschließen, als öffentliche Grünanlage zu gestalten. Vor 145 Jahren gründete sich der heutige Bürgerparkverein und schuf den jetzt über 200 ha großen, als Landschaftspark gestalteten Bürgerpark. Bremens beliebteste und mit 1,4 Mio. Besuchern jährlich populärste Grünanlage wird bis heute von den Bürgern, nicht von der Stadt verwaltet und finanziert.

 

Seit 2009 ist auch Bremens artenreichster Park, der Rhododendronpark mit Botanischem Garten in den pflegenden Händen einer Stiftung, die jetzt mit dem eigenen Stiftungsertrag dafür sorgt, dass der Welt zweitgrößte Rhododendronsammlung erhalten und optimal präsentiert werden kann. Dank dem grünen Science Center botanika ist dieser Park ganzjährig ein lohnendes Ziel für Gartenfreunde.

 

Viele andere historische und moderne Parks, Grünanlagen und Friedhöfe, von denen mehrere denkmalgeschützt sind, laden erholungssuchende Gäste ein, hier Ruhe, Freude und schöne wie interessante Natur zu finden.

 

 

Kontakt:

Parks und Gärten in Bremen – Oasen der Erholung
Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa der freien Hansestadt Bremen
Stabsstelle Parks & Events

Ansgaritorstraße 2
28195 Bremen

 

Telefon: 0421 / 34 20 70

www.buergerpark.de