zum content
Schriftgröße klein | mittel | groß
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich willkommen auf der Homepage

"Gartennetz Deutschland e.V."

 

Liebe Gartenfreundin,
lieber Gartenfreund,

 

Parks und Gärten sind sowohl in den Städten als auch auf dem Land unverzichtbare Orte. Als grüne Aufenthaltsräume leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität und Standortattraktivität. In unserem meist hektischen Alltag sind sie Orte des Rückzugs, der Erholung und Ruhe.

 

Damit diese grünen Oasen auch weiter Zufluchtsorte bleiben, hat Gartennetz Deutschland e.V. es sich seit 2007 zur Aufgabe gemacht, sich für den Erhalt und die Pflege von Parks und Gärten einzusetzen und die Interessen der Garteninitiativen zu bündeln. Inzwischen haben sich im gesamten Bundesgebiet über 20 Garteninitiativen mit rund 1.500 privaten und kommunalen Garteneigentümern zusammengeschlossen; sie finden auf dieser Internetseite eine wichtige Kommunikations-, Kooperations- und Marketingplattform. Gärten und Parks werden in ihrer Vielfalt bekannt und erlebbar gemacht. Für die regionale Wirtschaft und den Tourismus in Deutschland – gerade auch in ländlichen Regionen – ergeben sich dadurch neue Impulse.

 

Unsere Gärten und Parks sind so vielfältig wie unsere Kulturlandschaft. Die Erhaltung und Förderung dieser Anlagen erfordern immer wieder neue Ideen und neues Denken mit großem Respekt vor dem kulturellen Erbe. Das Gartenportal bringt die kulturelle und biologische Vielfalt sowie die Potentiale von Parks und Gärten ins öffentliche Bewusstsein. Zugleich erzeugt es Aufmerksamkeit für die große Bandbreite von Themen rund um die Parks und Gärten. Es geht um Klima- und Ressourcenschutz, um Stadtentwicklung und Raumordnung, Bau- und Gartendenkmalpflege, Baukultur bis hin zu Pflegemanagementprojekten und Marketingfragen.

Ich wünsche mir, dass diese Seiten viele Leserinnen und Leser zu einem Besuch von Parks und Gärten ermuntern. Sie sind in jedem Fall ein lohnendes Reise- und Ausflugsziel. Gartennetz Deutschland danke ich für seine Initiative sowie sein Engagement und wünsche ihm für den weiteren Einsatz viel Erfolg.


Dr. Barbara Hendricks MdB
Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit